Aktuelles

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Igelgerechter Platz

Auswilderung

Die kleine Igelin wurde mit vier anderen Geschwistern und einem Gewicht von 34 Gramm im September 2021 gefunden. Die ersten Wochen waren sehr schwierig. Täglich wurden die Kleinen sechs mal gefüttert, auch Nachts. Am 15.03.22 konnten wir sie endlich ins Freigehege bringen. Die Igelin war überglücklich und bespeichelte sich stundenlang. Nachts trug sie das gesamte vorhandene Laub in ihr Schlafhaus. In etwa 3-4 Wochen werden wir sie dann an einem igelfreundlichen Platz auswildern.
18.03.2022

Winterschlafgewicht:

Welche Igel brauchen Hilfe?

So viel steht fest: Junge Igel mit geringem Gewicht haben es schwerer, durch den Winter zu kommen. Ab wann Igel als zu klein und zu mager gelten, ist ein Thema, bei dem die Meinungen stark auseinander gehen. Zum Winterschlafgewicht gibt es zahlreiche Studien; die meisten davon kommen zu dem Ergebnis, dass das absolute Minimalgewicht zwischen 500 bis 550g sein sollte. Jungigel sollten im November ein Gewicht von 600g aufweisen, um gut durch den Winter zu kommen. Zusätzlich ist es sinnvoll, sich die Statur des Igels anzuschauen. So ist 600g für einen kleinen Jungigel ein gutes Gewicht. Ein erwachsener Igel kann hingegen durchaus 1kg oder mehr Gewicht aufweisen – mit 600g wäre ein solcher sehr mager. Wie erkennt man also am einfachsten, ob ein Igel stattlich oder zu dünn ist? Ein gesunder, dicker Igel weist – von oben betrachtet – eine tropfenförmige oder kugelige Statur auf. Die Haut geht bei vorsichtigem Hochziehen der Stacheln sofort wieder in ihre ursprüngliche Position zurück. Ein abgemagerter Igel hingegen sieht – von oben betrachtet – an den Flanken eingefallen aus und zeigt eine längliche Statur. In besonders schlechtem Zustand sind die Augen sehr klein, die Haut lässt sich hochziehen und bleibt in dieser Position stehen oder geht nur langsam zurück.

Die Igelhilfe Straubing braucht dringend Helfer/innen für Organisation, allgemeine Schreibarbeiten, medizinische Betreuung der Igel, Reinigungen der Boxen sowie der Räumlichkeiten, Übernahme von Igelpfleglingen, Fütterung der Igelbabys. Die aufzubringende Zeit ist vereinbar und sollte mehrmals die Woche sein.

Wann und wie häufig: regelmäßig / langfristig

Senden Sie uns eine Mail für weitere Informationen. Vielen Dank.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.